Fischen & Angeln

fischen-angeln-schottland-iStock-000002563061

Angeln kann man in Schottland im Meer, in den Flüssen und in den Lochs. Man hat die Auswahl zwischen Lachs, Forelle (Bach,- Meeres- und Regenbogenforelle), Hecht, Saibling und vielen andern Fischarten. Das Fliegenfischen ist in vielen Lochs und Flüssen möglich und eine Kunst für sich.

schottland-fliegenfischen-istockDas Fischen/Angeln wird in Schottland sehr strikt gehandhabt. Man braucht immer eine Erlaubnis (Permit), die man sich allerdings relativ leicht im Anglergeschäft vor Ort oder in einem der Hotels am Ort kaufen kann. Es sind meist „Daypermits“, also nur für einen Tag gültig.

Da die Gepflogenheiten und die Vorschriften von Gebiet zu Gebiet unterschiedlich sind, sollte man sich immer bei den Einheimischen erst kundig machen um herauszufinden, ob und wo Angeln erlaubt ist. Tut man es ohne Erlaubnis, dann können die Strafen ziemlich heftig ausfallen.

Eine gute Möglichkeit auf sichere und angenehme Art zu fischen, sind die zahlreichen Fischfarmen, bei denen man auch die gesamte Ausrüstung leihen kann.

Die größeren Herrenhäuser, bei denen man sich einmieten kann, haben ebenfalls oft Weiher, Flüsse oder Lochs als Teil ihres Estates.

Die besten Flüsse zum Wildlachsfischen

  • Findhorn
  • Spey
  • Don
  • Dee
  • Esk
  • Tay
  • Tweed

Wildlachsfischen an der Ostküste Schottlands

Der Wildlachsbestand in schottischen Flüssen ist in letzter Zeit so stark zurückgegangen, dass es zum Saisonhöhepunkt zwischen Juli und September schon sehr teuer geworden ist, wenn man in einem Revier (Beat) angeln möchte.