Schottland.de - Travel News (03 / 2010)

Hallo Schottlandfreunde!

Wie gewohnt erhalten Sie nachfolgend eine Fülle von Informationen, Angeboten und Neuigkeiten aus dem Land der Kilts, Clans, Castles, Whiskys, Tartans und Bagpipes.

 

ÜBERNACHTEN & ERHOLEN

1 Jahr www.schottland.de : Seit einem Jahr werden Schottlands schönste Seiten im Internet von WK ProTour betreut. Ein Jahr, in dem wir mit Ihnen, den Besuchern unserer Webseite, einen sehr anregenden Dialog geführt haben. Dafür bedanken wir uns und möchten alle Schottland.de-Freunde herzlich einladen, Schottlands schönste Seiten auf der gleichnamigen 8tägigen KulturErlebnisreise mit eigenen Augen zu sehen. 100€ als Dankeschön für Sie: Geben Sie bei Buchung den VIP-Reisecode SDE10-SSS an und der Schottland-Spezialveranstalter ReiseKulTouren wird Ihnen den Reisepreis für diese hochwertige Rundreise mit ausgezeichneten Unterkünften von 1499€ auf 1399€ ermäßigen.
www.reisekultouren.de

 

Noch bis 18.März kostet die Übernachtung im Boath House, Auldearn bei Nairn, lediglich ab GBP 100 pro Zimmer auf B&B-Basis. Dieses Angebot, das unter der Überschrift „Mad as a hatter“ geführt wird, ist allerdings nicht online buchbar, sondern nur telefonisch oder per Email anzufragen.
www.boath-house.com

 

Spaß und knisternde Spannung sind die Inhalte zweier Angebote des Eight Acres Hotel & Leisure Club in Elgin. So tritt Silly Conolly auf am Wochenende des 19. und 20.März zum Comedy Club Break, der bei zwei Übernachtungen GBP 89 p.P. kostet. Beim Murder Mystery Weekend geht man während und nach dem Dinner auf die Fährte von Miss Marple und Sherlock Holmes. Zwei Übernachtungen am 23. und 24.April kosten p.P. GBP 99.
www.crerarhotels.com/ourhotels/eight_acres

 

Vier goldene Sterne als Zeichen für höchste Qualität, damit kann nun auch das B&B Lynver in der Southside Road von Inverness als nunmehr neuntes Haus in der Kategorie ‚GuestHouses‘ in den Highlands glänzen. Gastfreundlichkeit, exzellenter Service und ein gemütliches Ambiente sind die Qualitätskriterien für diese Auszeichnung, die Lynver mit seinen vier Doppelzimmern, nur fünf Minuten vom Stadtzentrum entfernt und u.a. kostenloser WLAN-Verfügbarkeit jetzt erhalten hat.
www.lynver.co.uk

 

Während der Semesterferien im Sommer vom 12.Juni bis 4.September bietet das Deutsche Jugendherbergswerk DJH eine kostengünstige Unterkunftsmöglichkeit auf dem Campus der University of Strathclyde in Glasgow an. Die Wohnungen mit jeweils vier oder sechs Einzelzimmern können wochenweise zum Preis von EUR 709 bzw. EUR 869 gemietet werden und sind für Selbstversorger geeignet. Optional kann auch in der Dining Hall ein Frühstück zum Preis von EUR 60/pro Woche und Person bestellt werden.
www.djh-reisen.de

 

Die folgenden Crerar Hotels bieten im Monat März diese Sonderpreise für jeweils zwei Übernachtungen mit Frühstück, 1x Abendessen und einer Flasche Wein von sonntags bis donnerstags an (Preise jeweils pro Person im DZ): GBP 69 im Craiglynne Hotel in Grantown-on-Spey, GBP 89 im Loch Fyne Hotel & Spa in Inveraray, GBP 85 im Oban Bay Hotel & Spa an der schottischen Westküste, GBP 89 im Isle of Mull Hotel & Spa auf der gleichnamigen Insel und GBP 75 im Scotlands Hotel & Spa in Pitlochry.
www.crerarhotels.com

 

Die Apex Hotels in Edinburgh (Waterloo Place, International Hotel, European Hotel, City Hotel) sowie das City Quay Hotel in Dundee halten bis Ende April günstige Sonderangebote für ein- bis dreitägige Frühjahrs-Kurzaufenthalte bereit. Die Preise pro Person und Übernachtung beginnen in Edinburgh bei GBP 46 und in Dundee bei GBP 53. In den Familienzimmern übernachten Kinder bis 16 Jahre gratis, Kinder bis 12 Jahre bekommen darüberhinaus ein kostenloses Kids Menü, wenn sie gemeinsam mit den Eltern im Restaurant essen gehen.
www.apexhotels.co.uk

 

Eine höchst ungewöhnliche Offerte in der Sparte Frühbucherrabatt präsentieren die Macdonald Hotels & Resorts: fünfmal eine Woche Aufenthalt zu frei wählbaren Zeiten in einem ihrer Häuser zum Festpreis ab GBP 1499 für vier Personen. Gültig bis zum Jahr 2015(!) in allen 17 schottischen  Hotels.
www.macdonaldhotels.co.uk/resorts

 

Seit vielen Jahren ungenutzt fristet das Royal High School Building am Calton Hill in Edinburgh ein eher trauriges Dasein, trotz seines Status als besonders schützenswertes Baudenkmal. Das Gebäude aus dem Jahr 1829, das mitverantwortlich für den Namen Edinburghs als ‚Athen des Nordens‘ ist, soll mithilfe aufwändiger Restaurierungsarbeiten nun zu einem der mittlerweile sehr populären Arts Hotels umgewidmet werden.
www.royalhigh.edin.sch.uk

 

Für die Saison 2010 hat das schottische Fremdenverkehrsamt zwei neue Unterkunftsverzeichnisse herausgebracht. Zum einen ist dies „Touring Scotland – Your Guide to quality assured accommodation and dining in 2010“, wo auf 500 Seiten die nach Sternen bewerten Unterkünfte in die Rubriken ‘Hotels‘ sowie ‘Guest Houses and B&Bs‘ sowie ‘Self Catering and Camping & Caravan Parks‘ aufgelistet sind. Zum anderen gibt es jetzt neu einen Unterkunftsführer für luxuriöse Unterbringung in Schottland: „Indulge in Scotland – Your luxury accommodation & fine dining guide 2010“. Beide Bücher sind hier in Deutschland über Amazon zu bestellen und kosten jeweils EUR 10,99.
www.amazon.de/Touring-Scotland&www.amazon.de/Indulge-in-Scotland

 

TRAVELCENTRE

Die Route von Düsseldorf nach Edinburgh wird ab dem 26.April von der Lufthansa bedient. Geflogen wird mit Canadair RegioJet 700 täglich außer Samstag, Flugzeiten: 15.45 Uhr ex-DUS bzw. 17.05 Uhr ex-EDIi. Damit wird dankenswerterweise die Lücke geschlossen, die Jet2 hinterlassen hat.
www.lufthansa.com

 

Beginnend vom 20.Mai an fliegt Ryanair von Lübeck aus in die schottische Hauptstadt. Jeweils dienstags, donnerstags und sonntags geht es um 9.30 Uhr in der Früh nach Edinburgh, der Rückflug von dort ist bereits um 6.30 Uhr morgens.
www.ryanair.com

 

Ab dem 12.April bedient die Lufthansa auch die nordenglische Stadt Manchester mit Flügen von Stuttgart aus. Von Manchester benötigt man durch die direkte Autobahnanbindung nur etwas mehr als 2 Stunden Fahrtzeit bis Schottland. Flugtage sind jeweils Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag, Abflugzeit von Deutschland um 10:10 Uhr.
www.lufthansa.com

 

Es ist jedes Mal ein kurioses Bild, wenn der letzte hochseetüchtige Schaufelraddampfer der Welt, die P/S Waverley, den Firth of Clyde hinauffährt zu Ausflügen in die westliche Inselwelt und an die Küste, nach Bute, Ayr oder Arran. Tief liegt sie im Wasser, aus den roten Schornsteinen wabern dicke Dampfwolken, dazu die unvergleichliche Geräuschkulisse der stampfenden Paddel. Das urige Wasserfahrzeug wurde just von den Lesern des Sunday Times Travel Magazine auf Platz drei der schönsten nostalgischen Reisen gewählt. Regelmäßig verkehrt sie in der Region seit 1947 jeweils von Mai bis Ende August sowie auf speziellen Sonderfahrten. So geht einer der Tagestrips auf die Western Isles am 29.Mai von Glasgow bis Tobermory und Inverie, die Fahrt am 31.Mai sogar bis nach Tiree.
www.waverleyexcursions.co.uk

 

Ein Amfibus aus niederländischer Fertigung soll nach den Plänen der Stagecoach Group in Bälde die Renfrew Fähre über den Clyde in Glasgow ersetzen und auf der Route von Braehead über Renfrew und Yoker nach Clydebank verkehren. Das Amphibienfahrzeug auf Basis eines klassischen Volvo-Busses kann bis zu 50 Passagiere befördern und erreicht im Wasser eine Geschwindigkeit von acht Knoten. Es gibt allerdings auch Überlegungen zum Einsatz eines aufblasbaren Speedbootes ...
www.stagecoachgroup.com

 

ENTDECKEN & ERLEBEN

Eine große Ausstellung über die besondere Leidenschaft der königlichen Familie zur Seefahrt ist die ‘Royal Sailing Exhibition’, die im Sommer auf der Royal Yacht Britannia zu sehen sein wird. Längsseits des königlichen Schiffs im Hafen von Leith bei Edinburgh wird aus diesem Anlass die ‘Royal Yacht Bloodhound’ vor Anker gehen, eine hochseetüchtige Rennyacht aus den 30er Jahren, welche ebenfalls besichtigt werden kann.
www.royalyachtbritannia.co.uk

 

Unter dem Motto: ‘Entdecke die Welt’ steht das Edinburgh International Science Festival vom 3.-17.April. Beinahe alle wichtigen Räumlichkeiten und Ausstellungsorte sind mit insgesamt 220 Veranstaltungen  an diesem Event beteiligt, das verkopfte, scheinbar komplizierte Wissenschaft dem Normalbürger nahebringt und verständlicher macht – der Aha-Effekt ist garantiert.
www.sciencefestival.co.uk

 

Die Hunterian Art Gallery bringt einen Hauch italienisches Flair nach Glasgow mit der Ausstellung Albrecht Dürer und Italien, die noch bis zum 22.März zu sehen ist. Noch einen Monat länger, bis 17.April, lassen sich Bernsteinschätze aus Polen bewundern und geben einen Einblick in die hohe Handwerkskunst der Bearbeitung des edlen Materials.
www.hunterian.gla.ac.uk

 

Bereits am 4.März hat das neue Raw Music Festival in Glasgow begonnen, aber über die darauffolgenden fünf Wochen wird der Goat Pub in der Argyle Street zum atmosphärischen Mekka der akustischen Musik aus den Bereichen, Folk, Rock und Pop.
www.rawmusic.info

 

Eine der größten Kunstmessen des Landes ist die Glasgow Art Fair, die vom 25.-28.März in großen weißen Zelten auf dem George Square abgehalten wird. 46 Galerien aus dem In- und Ausland präsentieren Arbeiten von über 1.000, meist zeitgenössischen Künstlern, die selbstverständlich auch zum Kauf angeboten werden.
www.glasgowartfair.com

 

Im modernen Glasgow Science Centre regieren vom 2.April bis 30.November die Knetfiguren aus dem Hause Aardman Animations. Jedoch nicht die derzeit allgegenwärtigen schwarzgesichtigen Schafe rund um den Kinderstar Shaun stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, sondern die innovativ-skurrilen Erfindungen von Wallace und Gromit. Interaktive Begegnungen mit Witz, Exzentrik und Augenzwinkern rund um die abenteuerlichen Schöpfungen der Oscar-Gewinner und natürlich die Stars selbst gilt es in A World of Cracking Ideas, erstmals außerhalb Londons, zu erleben.
www.glasgowsciencecentre.org

 

Zwischen dem 16.April und dem 3.Mai wird Glasgow wieder zum Zentrum der internationalen bildenden Künste. Beim Glasgow International Festival of Visual Arts präsentieren 50 renommierte Künstler ihre Skulpturen, Grafiken, Filme, Videos, Musik etc. in allen wichtigen großen und kleinen Museen und Galerien der Stadt. Auch Open-Air Ausstellungen und Vorführungen sind geplant.
www.glasgowinternational.org

 

Nach zweijährigen Umbau- und Renovierungsarbeiten ist Craigievar Castle ab April wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Das sehr familiäre Schloss im Besitz des National Trust for  Scotland kann nun wieder auf geführten Touren besichtigt werden.
www.nts.org.uk

 

‚Mercedes‘ lautet der Name der neuesten Attraktion des Highland Wildlife Parks in der Nähe von Aviemore. Nicht nur Tiere der Region, sondern auch der Tundra- und Berglandschaften dieser Breitengrade, sind in diesem idyllisch gelegenen Park anzutreffen. Die 29-jährige Eisbärendame verlebte zuvor ein Vierteljahrhundert im Zoo von Edinburgh, nachdem sie ihre Kindheit in Kanada verbrachte, dort jedoch auf die Abschussliste geriet und nur unter mithilfe eines namhaften deutschen Autoherstellers gerettet wurde und nach Schottland übersiedeln konnte. Der Park unter der Leitung der Royal Zoological Society of Scotland ist täglich geöffnet.
www.highlandwildlifepark.org

 

Ein faszinierendes Landschaftserlebnis bietet das Clan Donald Skye Estate im Süden der Isle of Skye. In der weitläufigen Parkanlage, deren Ursprünge bis ins 17.Jahrhundert zurückreichen, liegen auch die Ruinen von Armadale Castle. Das Inselmuseum (Museum of the Isles) gibt einen Einblick in die Geschichte der Region, während im Stables Restaurant deren kulinarische Genüsse verkostet werden können. Zudem sind auf dem Areal einige Self-Catering Apartements verfügbar.
www.clandonald.com

 

Idyllisch an den Ufern des Tweed gelegen und umgeben von einem großen Garten präsentiert sich Abbotsford in der Nähe von Melrose den Besuchern. Diese bekommen vor Ort einen sehr lebhaften und authentischen Eindruck von Leben und Werk des großen schottischen Literaten Sir Walter Scott, der hier vor über 160 Jahren wohnte. Nahezu unverändert finden sich seine Bibliothek und seine Arbeitszimmer, in welchen seine Bücher ‚Rob Roy‘ und ‚Heart of Midlothian‘ entstanden.
www.scottsabbotsford.co.uk

 

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie die Karos ins Schottenmuster kommen, der sollte einen Besuch bei Lochcarron of Scotland in Selkirk für die nächste Schottlandreise einplanen. Die Tartanprodukte aus dieser weltweit führenden Manufaktur zieren die Haute Couture berühmter Modedesigner von Vivienne Westwood bis Ralph Lauren. Mehr als 700 unterschiedliche Tartans und Muster sind ständig auf Lager und der mit 5 Sternen ausgezeichnete Shop in den Scottish Borders hält so manches karierte Schnäppchen bereit.
www.lochcarron.com

 

LAND & LEUTE

Die Insel Bute bekommt als erste in Schottland einen ökologischen Fußabdruck, den sog. Carbon Footprint. In diesem wird festgehalten, wie die CO2 – Bilanz aussieht. Ziel ist es, die Emissionen privater Haushalte zu minimieren und regenerative Energieformen zu nutzen und damit einen adäquaten Beitrag zur Erhaltung der Umwelt und zur Reduzierung der globalen Erwärmung zu leisten.
www.isle-of-bute.com

 

Von Juni bis Oktober feiert die Trossachs Region die Sprache ihrer Landschaft, denn dann jährt sich die Veröffentlichung der Ballade ‚Lady of the Lake‘ von Sir Walter Scott zum 200.Mal. Zu dem umfangreichen Programmangebot gehören zahlreiche musikalische und literarische Veranstaltungen sowie die feierliche Einweihung eines Kunst- und Literaturpfades rund um Loch Katrine.
www.lochlomond-trossachs.org

 

Der Explorer Pass von Historic Scotland, der freien Zugang zu über 70 Sehenswürdigkeiten bietet, hat nun eine neue Preisgestaltung für die Saison 2010. Alle Preise in GBP. 3-Tage-Ticket (5 Tage gültig): Erw. 22, 60+/Stud. 17, Kind 12, Familie (2 Erw. + bis zu 6 Kinder) 44; 7-Tage-Ticket (14 Tage gültig): Erw. 31,50, 60+/Stud. 24, Kind. 17,50, Familie 63; 10-Tage-Ticket:(30 Tage gültig): Erw. 38, 60+/Stud. 28, Kind 21, Familie 63.
www.historic-scotland.gov.uk

 

Amy MacDonald, schottischer Shooting-Star der aktuellen Popszene, gibt im Frühjahr zwei Konzerte in ihrer Heimat: am 28.3. spielt sie im Ironworks von Inverness, einen Tag später tritt die junge Künstlerin im Picturehouse von Edinburgh auf. Weitere Konzerte, auf denen sie ihr neues Album ‘A curious thing’ vorstellen wird, folgen dann in Manchester, Bristol und Wolverhampton.
www.amymacdonald.co.uk

 

Schottische Folkmusik erfreut sich großer Beliebtheit und bietet zudem einen guten Einstieg in die musikalischen Traditionen, die Kultur des Landes und auch in die gälische Sprache. Lang ist die Liste großer Stars der Szene, die alljährlich auf vielen Festivals und Konzerten zu sehen sind. Regelmäßig wiederkehrende Abende mit Folkmusikveranstaltungen gibt es vor Allem in den Clubs der Städte Edinburgh und Glasgow. Dienstags im Leith Folk Club, The Village Pub www.leithfolkclub.comMittwochs im Edinburgh Folk Club in der Pleasance Cabaret Bar www.edinburghfolkclub.co.ukSonntags im The Wee Folk Club in The Royal Oak www.royal-oak-folk.com/page5.htmlam letzten Donnerstag im Monat im Balerno Folk Club im Balerno Bowling Club sowie Donnerstags Live At The Star in Saint Andrews In The Square, Glasgowwww.starfolkclub.com

 

Konzerte, Kurse und Workshops sind Bestandteil des Edinburgh International Harp Festivals, welches sich vornehmlich mit dem Instrument der Engel und dessen sphärischen Klängen auseinandersetzt. Zu den bekanntesten Teilnehmern vom 9.-14.April gehören u.a. die Lewis Harp Group und das Maggie Macinnes Trio. Zudem gibt es eine Harfen-Ausstellung mit Instrumenten aus aller Welt, die interessante Vergleichsmöglichkeiten in Optik und Klang erlaubt.
www.harpfestival.co.uk

 

Der Veranstalter Curso24 bietet drei- bis sechswöchige Sprachprogramme für 18-30 Jährige in Edinburgh an, die sich mit Workshops und Projekten in erster Linie an Interessierte im Bereich Journalismus wenden. Ein weiteres Angebot bereitet auf entsprechende Praktika am Ort vor. Neben den auf dem Lehrplan stehenden 20 Wochenstunden gibt es reichlich Gelegenheit für Exkursionen und eigenständiges, berufsvorbereitendes Arbeiten.
www.curso24.de


ESSEN & TRINKEN 

Eine ungewöhnliche Veranstaltung zum Thema ‚Studentenfutter‘ findet am 24.April in der Queen Margaret University zu Edinburgh statt. Unter dem Titel First Scottish Students Food Festival 2010 präsentieren Gastronomie-Studenten ihre Kreationen, die 10 Regionen Schottlands repräsentieren. Renommierte Küchenchefs geben Tipps und greifen in ihre persönliche Trickkiste, abgerundet wird alles durch ein Unterhaltungsprogramm mit typisch schottischen Attraktionen.
www.qmu.ac.uk/be/foodfestival/

 

Kein Geringerer als der britische Kult-Koch Jamie Oliver beabsichtigt an einer der Top-Adressen Glasgows ein neues, italienisches Restaurant zu eröffnen. In No1 George Square, dem historischen ehemaligen Postgebäude, das über lange Zeit hinter einer Plane für sorgfältige Restaurierungsarbeiten versteckt war, werden auf zwei Etagen Pizza und Pasta á la Jamie kredenzt.
www.jamieoliver.com

 

Die schottische Regierung startet derzeit die Kampagne „Eat fresh, eat seasonal“, die dazu auffordert regionale Produkte entsprechend der Jahreszeit für Speisen und Mahlzeiten zu verwenden. Als Zugpferd für diese Initiative konnte der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Küchenchef Tom Kitchin gewonnen werden. Aus diesem Anlass wird es eine Vielzahl an Veranstaltungen und Festivals im ganzen Land geben.
www.scotland.gov.uk

 

Regionale Produkte sind der Hauptbestandteil der Menükarte von Toravaig House Hotel in Sleat auf Skye. Dafür hat es nicht nur den Kritikerpreis als Highlands and Islands Restaurant des Jahres 2009 eingeheimst, sondern auch die Auszeichnung von Highlands Tourism als lohnenswertester Ort in der Region für einen Restaurantbesuch.
www.skyehotel.co.uk

 

Die Weinlese am Loch Tay beginnt im September. Dann sind nach vierjährigem Wachstum die Trauben so weit, dass die ersten Flaschen schottischen Riesling-Weines abgefüllt werden können. So jedenfalls die feste Überzeugung des Küchenprofis Pete Gottgens, der schon für Nelson Mandela den Kochlöffel schwang. Auf dem Gelände des Ardeonaig Hotels in Perthshire, das Gottgens führt, befinden sich die Weinstöcke. Der hoffnungsvoll erwartete und für diese Breitengrade einzigartige Traubensaft kann im dortigen Restaurant dann verkostet werden.
www.ardeonaighotel.co.uk

 

Bei der Tartan Week in Arbroath und Angus, die in diesem Jahr zwischen dem 2. und 11.April stattfindet, steht der erste Samstag wieder ganz im Zeichen des schottischen Nationalgerichtes Haggis. Beim zünftigen Haggis Hurling & Hunt geht es erfahrungsgemäß ordentlich zur Sache. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Musik- und Sportveranstaltung sowie eine Fackelprozession.
www.tartandayscotland.com

 

Kochen, wie die Kelten es einst taten, steht auf dem Programm des Celtic Food & Drink Festival im Scottish Crannog Centre, Kenmore. Am Ostersonntag, dem 4.April, ist wieder Zeit Kelte für einen Tag zu sein. Standesgemäß im Eisenzeit-Outfit lässt es sich trefflich kochen und speisen und das eigene handwerkliche Geschick austesten. Die produzierten Gegenstände können für den heimischen Kaminsims mitgenommen werden. Am 8.April ist dann die Crannog Creperie geöffnet, für Eisenzeit-Crepes & -Rolls vom urtümlichen Backofen.
www.crannog.co.uk

 

Zwei Teehäuser in Schottland haben es geschafft, sich unter die Top 10 ihrer Art im Vereinigten Königreich zu platzieren. Zum Einen sind dies die höchst eleganten Räumlichkeiten im Edinburgher Balmoral Hotel, in denen der Ober im schwarzen Livree leckeren Kuchen und andere süße Verführungen am Tisch kredenzt, während im Hintergrund leise Harfenmusik die romantische Atmosphäre stilvoll untermalt, und zum Anderen das Tchai-Ovna im West End von Glasgow. Hier lockt der magische Teeladen mit 80 Teesorten und schmackhaften, vegetarischen Genüssen im entspannten wie unkonventionellen Ambiente edlen, dunklen Mobiliars.
www.thebalmoralhotel.com&www.tchaiovna.com

Suche